12.08.2019

Tornado in Luxemburg...

... THW Hermeskeil unterstützt bei Aufräumarbeiten

Am Freitagabend beschädigte ein Tornado mehr als 100 Häuser im Süden Luxemburgs schwer. Das Großherzogtum Luxemburg forderte gestern Abend THW-Kräfte zur Unterstützung an.

Seit heute sind mehr als 80 ehrenamtliche THW-Kräfte im Einsatz, um die abgedeckten Dächer zu reparieren und fachlich zu beraten. Besonders stark sind die Ortschaften Petingen und Bascharage von den Tornadoschäden getroffen. Die Ehrenamtlichen aus insgesamt elf THW-Ortsverbänden aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz reparieren die teils schwer beschädigten Dächer in kleinen Teams von bis zu fünf Einsatzkräften. Zu jedem dieser Teams gehört eine Baufachberaterin oder ein Baufachberater.

Erkunden, bewerten, informieren, beraten: Die Fachberaterinnen und Fachberater gibt es in jedem der 668 THW-Ortsverbände. Sie sind vor allem dann gefragt, wenn es um nicht ganz alltägliche Einsatzlagen geht. Dazu zählen Einsätze nach Erdbeben, bei Großbränden oder nach Unwettern wie zurzeit in Luxemburg. Die Baufachberaterinnen und Baufachberater analysieren die Einsatzstellen und schätzen vor Ort Risiken ab, beispielsweise ob ein Gebäude einsturzgefährdet ist.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: