11.12.2021

Finanzielle Unterstützung stärkt Jugendarbeit

Auch in diesem Jahr konnten sich die Jugendorganisationen der Feuerwehr und des THW Hermeskeil über die finanzielle Unterstützung der Firma Max Düpre GmbH freuen. Dabei erhielten beide Organisationen einen Scheck über jeweils 1.000 Euro.

Am vergangenen Freitag lud der Firmenchef Uwe Düpre Vertreter der Feuerwehr und des THW aus Hermeskeil zur Übergabe der Schecks unter Berücksichtigung der Corona-Maßnahmen in seine Firma ein. Wehrführer Florian Kann und der THW-Ortsbeauftragte Helmut Olinger zeigten sich sehr erfreut über die Spende des langjährigen Unterstützers. "Wir freuen uns jedes Jahr über die großzügige Spende der Firma Max Düpre. Wir verstehen diese auch als Wertschätzung für die Einsätze unsere Helfer, gerade im Hinblick auf die diesjährige Flutkatastrophe", so Olinger. "Für uns ist diese alljährliche Spende eine Selbstverständlichkeit. Wir profitieren von einer starken Feuerwehr und einem leistungsfähigen THW. Durch die Unterstützung ihrer Jugendorganisationen wollen wir diesen auch etwas zurückgeben", meint Uwe Düpre. Die Firma Max Düpre GmbH ist als regionales Unternehmen ein beständiger Unterstützer der Hermeskeiler Hilfsorganisationen.                  

Die Jugendarbeit in der Feuerwehr und dem THW führt Kinder und Jugendliche mit Spaß und im Team an die Aufgaben der Hilfsorganisationen heran. Die Spenden werden hauptsächlich dafür verwendet, dieses kostenfreie Freizeitangebot noch attraktiver und spannender zu gestalten, so z.B. durch gemeinsame Ausflüge. Durch die Corona-Pandemie mussten die Jugenddienste in Präsenz bereits seit dem letztem Jahr massiv zurückgefahren werden, um die Einsatzbereitschaft der aktiven Einsatzkräfte nicht zu gefährden. Trotz Online-Veranstaltungen und einer seit dem Sommer möglichen Präsenzphase, erschweren die Schutzmaßnahmen den Aufbau des Teamgeists der Jugendlichen untereinander. Daher ist es besonders wichtig, dass nach einer Beruhigung der Lage die Jugendarbeit wieder im vollen Umfang wahrgenommen werden kann. Somit ist die Spende, z.B. durch die Firma Max Düpre, neben der Arbeit der Jugendbetreuer, von entscheidender Bedeutung. 

Die Wichtigkeit der Jugendarbeit, welche in Hermeskeil die hauptsächliche Nachwuchsgewinnung für die schlagkräftigen Einsatzmannschaften beider Organisationen darstellt, zeigte sich in diesem Jahr besonders. Denn im Sommer war das Land Rheinland-Pfalz, auch die Region rund um Trier, durch eine der verheerendsten Flutkatastrophen in der Geschichte der Bundesrepublik betroffen. Dabei leisteten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW aus Hermeskeil direkt zu Beginn in der Region, später aber auch im besonders schwer betroffenen Ahrtal, unzählige Einsatzstunden und opferten ihre Freizeit, um anderen zu helfen. Da die Einsatzmannschaften zum überwiegenden Teil aus ehemaligen Mitgliedern der jeweiligen Jugendgruppen bestehen, ist die Nachwuchsförderung durch die Jugendarbeit für das Bestehen zukünftiger Einsätze eine wichtige Aufgabe. Auch die Max Düpre GmbH unterstütze mit Personal und Baumaschinen unentgeltlich die Aufräumarbeiten im Ahrtal und spendete Geld für die betroffene Region rund um Trier, um dort den Wiederaufbau zu gewährleisten. Jederzeit Hilfe im Krisenfall zu leisten eint die Hermeskeiler Organisationen und die Firma Max Düpre.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: